Datenschutzfreundlich im Internet bezahlen? · Vorkasse

Das Bestellen von Waren und Dienstleistungen im Internet ist spätestens seit der Corona-Pandemie Alltag vieler Menschen geworden. Die Online-Shopper stehen dabei vor der Frage, welche Zahlungsmethode Sie bei der Bezahlung nutzen und welche Daten Sie freigeben wollen. Eine Option ist die Bezahlung per Vorkasse. Dieses Zahlverfahren hat Vorteile und Nachteile.

Wie funktioniert die Zahlungsmethode Vorkasse?

Die Funktionsweise der Zahlungsmethode Vorkasse ist einfach erklärt. Der Nutzer bestellt im Online-Shop seiner Wahl die gewünschten Waren und Dienstleistungen. Anschließend erhält der Kunde eine Zahlungsaufforderung z.B. per Mail. Das Geld überweist man unter Angabe des Verwendungszwecks an den angegebenen Zahlungsempfänger. Nachdem das die Buchhaltung des Online-Shops den Zahlungsvorgang bestätigt hat, versendet dieser die Ware an den Kunden.

Vorteil: Datenschutzfreundlich bezahlen

Der Vorteil dieses Zahlungsverfahrens ist, dass die Kunden kaum Daten von sich preisgeben müssen. Das liegt auch auf der Hand. Schließlich versendet der Online-Shop erst, nachdem das Geld per Vorkasse überwiesen worden ist. Das bedeutet, dass der Kunde in Vorleistung tritt. Das Risiko eines Zahlungsausfalls auf Seiten des Online-Shops ist daher vernachlässigbar (z.B. Kunde nutzt geklaute Bankverbindungsdaten), sodass auf eine Bonitätsprüfung verzichtet wird. Der Zahlungsvorgang wird zwischen den Banken abgewickelt, eine dritte Partei im Zahlungsprozess ist nicht notwendig. Der Grundsatz der Datenminimierung spricht für die Nutzung von Vorkasse.

Nachteile: Geduld und Vorleistungsrisiko

Auf der anderen Seite hat dies aber seinen Preis. Der Nutzer trägt das Risiko der Vorleistung. Damit ist er im besonderen Maße darauf angewiesen, dass der Online-Shop seriös ist. Das Zahlungsverfahren Vorkasse sollte daher nur genutzt werden, wenn man dem Online-Shop vertraut. Denn ist das Geld erst einmal verschickt, kann man es bei einer Überweisung (anders als bei einer Lastschrift) nur schwer zurückholen. Wer Betrügern aufsitzt, ist sein Geld los.

Zudem ist der Bestellvorgang durch die Nutzung von Vorkasse verlangsamt. Schließlich wird die Ware nur verschickt, sobald das Eingang des Geldes vom Unternehmen verbucht worden ist.

Fazit: Datenschutz mit Vorkasse

Das Zahlverfahren Vorkasse ist datensparsam und sollte von datenbewussten Online-Shoppern bei notwendiger Geduld und Vertrauen in den Online-Shop daher in Betracht gezogen werden.


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 👉Unterstuetzen👈.gif

LG Mr. Datenschutz – die Adresse für Datenschutz und Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.