Gaming auf Linux · Zocken ohne Microsoft Windows

Zocken am PC kann man nur mit dem proprietären Betriebssystem Windows? Falsch! Auch mit Linux müssen Sie nicht auf Gaming verzichten. Heutzutage bestehen zahlreiche Möglichkeiten abseits der Microsoft-Dominanz. Ein Erfahrungsbericht über das Spiele-Erlebnis mit Linux.

Aktuelle Marktsituation auf dem Gaming-Markt

Bevor ich meine Erfahrungen mit dem Spiele-Erlebnis auf Linux teile, analysiere ich die aktuelle Marktsituation auf dem globalen Gaming-Markt, der viele Akteure der Spielebranche vereint.

Überblick · Smartphones und Casual Gaming dominieren

Einen interessanten Einblick in den Gaming-Markt in Deutschland bietet der „Jahresreport der deutschen Games-Branche 2019.“ Davon ausgehend sind Smartphones die beliebteste Spieleplattform Deutschlands. Dies lässt sich mit dem Phänomen „Casual Gaming“ erklären. Dabei handelt es sich um einfache Spiele, die sich durch eine besonders leichte Zugänglichkeit, intuitive Eingabemethoden, das kooperative Gameplay sowie schnelle Erfolgserlebnisse auszeichnen. Wenn Sie in der Straßenbahn also jemanden sehen, der z.B. „Candy Crush“ spielt, können Sie diese in die Kategorie „Casual Gamer“ einordnen. Bezeichnend dazu Wikipedia:

„Die Spiele zielen insbesondere auf Personen ab, die eine kurzweilige Unterhaltung ohne langwierige Lernphase suchen.“ · Casual Game · Wikipedia

Mit Gaming-Apps, die zumeist über den Google Play Store oder den App Store von Apple bezogen werden, kann jeder seine Pausenzeiten mit kurzweiliger Ablenkung füllen. Kostenlose Gaming-Apps sind schnell heruntergeladen und das Smartphone oder Tablet stets mit dabei.

Alles hat seinen Preis. Wenn etwas kostenlos ist, sind Sie das Produkt. Umgemünzt auf Gaming-Apps bedeutet dies, dass Sie die kurzweilige Unterhaltung mit einer Vielzahl von persönlichen Daten bezahlen. Dessen sollten Sie sich stets bewusst sein. Besonders kritisch ist dies, wenn entsprechende Gaming-Apps speziell an Kinder adressiert und deren personenbezogene Daten der Preis sind. Englischsprachige Leser finden bei der New York Times („How Game Apps That Captivate Kids Have Been Collecting Their Data“ einen interessanten Beitrag zum Thema.

Überblick · Konsolen vor PC · XBox · PS · Nintendo Switch

Auf dem zweiten Platz der meistgenutzten Spieleplattformen landen Spielkonsolen. Beliebteste Vertreter dieser Kategorie sind Sony (PlayStation), Microsoft (XBox) und Nintendo (Nintendo Switch). Fokussiert man sich bei der Analyse auf den Aspekt Datenschutz, stellt man fest, dass keines der aktuellen Konsolen-Modelle in der Hinsicht überzeugen kann. Schauen Sie gerne bei „Privacy not included“ – einem englischsprachigem Angebot der Mozilla Foundation – vorbei.

Überblick · PC auf Platz 3 in Deutschland · Windows & Linux

Erst auf Platz 3 folgt der PC als Plattform für Spiele. Dabei ist der digitale Download von Spielen auf den Vormarsch, während Spiele immer seltener auf physischen Datenträgern wie z.B. CDs gekauft werden. Neuerdings verlagert sich der Markt vom Download zum Streaming von Spielen.

Datenträger>> Download>>Streaming

Gaming auf Microsoft Windows · PC-Platzhirsch

Plattformen zum Download von Spielen · Steam & Co

Der Download und die Verwaltung von Spielen auf dem Computer erfolgt hauptsächlich über Spiele(vertriebs)plattformen wie z.B. Steam. Spiele werden online als digitale Güter erworben.

Spiele(vertriebs)plattformen

Steam (Valve):
https://store.steampowered.com/
Epic Games Launcher (Tencent):
https://www.epicgames.com/store/de/download
GOG Galaxy (CD Projekt):
https://www.gog.com/galaxy
Uplay (Ubisoft):
https://uplay.ubisoft.com/
Origin (Electronic Arts):
https://www.origin.com/
Rockstar Games Launcher (Rockstar Games):
https://de.socialclub.rockstargames.com/rockstar-games-launcher
Battle.net (Activision Blizzard):
https://www.blizzard.com/de-de/apps/battle.net/desktop
Bethesda.net Launcher (Microsoft):
https://bethesda.net/de/game/bethesda-launcher
Itch.Io (Indie Games):
https://itch.io/app
usw.

Ausgehend von den Nutzerzahlen ist „Steam“ unter den Spielevertriebsplattformen der Spitzenreiter. Epic Games hingegen konnte in letzter Zeit, v.a. wegen der wöchentlichen kostenlosen Spielen, stark wachsen. Auch GOG Galaxy und das Unternehmen CD Projekt sind im Aufwind. Für die Nutzung von Spielen der Hersteller Ubisoft bzw. Electronic Arts benötigt man zusätzlich eine Installation von Uplay bzw. Origin. Selbst, wenn Spiele bei anderen Plattformen gekauft wurden. Das Ergebnis: Eine Vielzahl von Launchern auf den Rechnern von PC-Gamern.

Dabei setzen die Spielevertriebsplattformen häufig DRM, also ein System zur digitalen Rechteverwaltung, ein, was Piraterie verhindern soll, aber im Hinblick auf den Datenschutz als äußerst kritisch bzw. bedenklich einzustufen ist (Stichwort: Bildung von Nutzerprofilen).

Zukunft · Streaming · Steam Remote Play · Google Stadia

Mittlerweile deuten die Zeichen der Zeit darauf hin, dass das Streaming von Spielen sich wie bei der Film- und Musikindustrie als Industrie-Standard etablieren wird. Mit „Steam Remote Play“ und „Google Stadia“ haben sich die Unternehmen Valve und Alphabet in diesem Markt etabliert. Wenn alles online abläuft, sind für das „Netflix bzw. Spotify der Spiele“ alle Möglichkeiten zur Überwachung eröffnet. Dies ist bei Spielen mit „Online-Zwang“ bereits faktische Realität.

Fazit · Gaming auf Windows · Spielend zur Überwachung

Bereits an dieser Stelle zeigt sich, dass sich der Gaming-Markt nicht als Hort für den Datenschutz erweist und im Gegenteil „spielend zur Überwachung“ führt. Auch der Einsatz von Linux ändert daran nichts. Allerdings hilft Ihnen der Einsatz einer Linux-Distribution der Überwachung durch Windows 10 oder macOS zu entfliehen, die standardmäßig auch Telemetrie-Daten erheben.

„Waren die älteren Windows-Versionen bei der Datensammlung noch vergleichsweise solide, orientiere sich Microsoft nun an Konkurrenten wie Apple, Facebook und Google. So bleibt letztlich nur noch Linux als Alternative, wenn Nutzern der Schutz ihrer Privatsphäre wichtig ist.“
Windows 10: Microsofts Datensammlung sorgt für heftige Kritik (Computerbase.de)

Datenschutz und „modernes“ Gaming sind nur schwer zu vereinen. Dies passt zur Gesellschaft, die zunehmende Überwachung akzeptiert. Einziger Lichtblick für den Datenschutz ist hier das Retrogaming. Dort gibt es gleichsam einige juristische Probleme im Umfeld des Urheberrechts.

Gaming auf Linux-Distributionen · Auch Triple A

Entgegen der landläufigen Meinung, ist Gaming auf Linux möglich. Auf den Einsatz von Spielen müssen Sie bei Linux-Distributionen nicht verzichten. Nicht nur auf Microsoft Windows, sondern auch außerhalb der proprietären Betriebssysteme kann und wird gezockt. Sogar Triple A Titel.

Steam for Linux · Steam Remote Play

Die Spielevertriebsplattform Steam ist auch für Linux verfügbar. Der Download ist über das Linux-Terminal möglich. Einige Spiele können direkt auf Linux genutzt werden. Windows-Titel könnten über Steam Remote Play gestreamt werden. Mit SteamOS setzt Valve selbst auf Linux.

Google Stadia · Spiele auf Linux streamen

Mit Google Stadia können Spiele auch auf Linux gestreamt werden. Mit deutschem Internet allerdings noch Zukunftsvision. Gleichsam erhält Google Einblick in die Spielegewohnheiten.

Windows Spiele mit Wine · PlayOnLinux · Lutris

Zudem sind Windows Spiele mit Wine bzw. PlayOnLinux – eine grafische Benutzeroberfläche für Wine – oder mit Lutris auf Linux lauffähig. Sie können Spiele aus ihrer Sammlung bei Plattformen wie GOG, Epic Games, Ubisoft und Origin installieren. Greifen Sie auf ihre Tripple A Games zu.

SuperTuxKart · Tux im „Mario Kart“-Modus

Auf dem Tuxedo Computer ist zudem SuperTuxKart installiert – eine Art „Mario Kart“ mit dem Linux-Maskottchen Tux. Das Spiel ist für Linux und auch andere Betriebssysteme verfügbar.

Fazit · Gaming auf Linux

Gaming ist auch auf Linux möglich. Mit den richtigen Treibern und ausgerüstet mit Hilfssoftware macht das Spieleerlebnis auf Linux Spaß. Besonders Steam treibt die Entwicklung voran. Wünschenswert ist, wenn andere Spieleplattform-Betreiber ebenfalls auf den Zug aufspringen.


LG Mr. Datenschutz – die Adresse für Datenschutz und Freiheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.